Erlebnisse statt Ärgernisse!
Mit und für Jungs Erlebnisse schaffen ohne ständig frustriert und genervt zu sein!
 

Die Geschichte hinter den Erlebnissen (statt Ärgernisse)



Mein Ältester war ein Wunschkind (nach einer Fehlgeburt) und von Geburt an machte er stets lauthals auf sich aufmerksam. Er war lebhaft, laut, fordernd und in meinen Erstlingsmamas Augen nie zufrieden! Da war nichts von einer bilderbuchmäßigen Beziehung zu einem pausbackigen Säugling, der zufrieden mit seinen Fingerchen spielte.

Und es blieb dabei…Kindergarten eine Herausforderung, Grundschule immer wieder angeeckt, Frühförderstelle, Psychologen, Ärzte, weiterführende Schule, Ausbildung – aber das ist seine Geschichte. 😊

Fakt war aber und ist…es wurde nichts so wie ich mir das vor der Geburt ausgemalt und vorgestellt habe.

In meinem privaten Umfeld, aber eben auch in meiner Arbeit habe ich eine Vielzahl Eltern und Familien kennengelernt. 

Und festgestellt vielen ging oder geht es wie mir!Traurig, frustriert, enttäuscht über die eigene Unfähigkeit mit dem Knirps klar zu kommen. 



Aus diesen Gedanken und der Leidenschaft für Jungen ist mein Fachseminar „Jungs Practitioner – wie du als Pädagoge Jungs für die Gruppe begeisterst, involvierst und Jungs Mamas stärkst“ entstanden. Es muss mehr Pädagogen geben, die für Jungs brennen, statt sie in „Schubladen“ zu stecken, die angemessene Erlebnisse schaffen an denen die Jungs wachsen können! Eltern brauchen Rückhalt, Bekräftigung, besonders Mütter, wenn sie einen besonderen, lauten, sehr bewegten Jungen haben. Erste Anlaufstelle sind hier die Erzieher/innen in den Krabbelgruppen und Kitas, später die Lehrer.  Aber sehen diese die wilden Helden ihrer Gruppe auch mit gelassenem, wohlwollendem Blick?


Willst auch du in deiner Gruppe, trotz vieler Jungen die lebhaft, evtl. unkonzentriert sind, wieder entspannt arbeiten können? Möchtest du wieder mit Vorfreude deine Angebote planen und durchführen, ohne Angst vor Chaos, Stress und Streitereien zu haben?


Dann sei dabei, wenn der Jungs Practitioner für Pädagogen und pädagogische Fachkräfte startet!!


Der Elternkurs: „Erlebnisse statt Ärgernisse – wie du deinen außergewöhnlichen Jungen entspannt und gelassen erziehst – ohne ständig gestresst und unsicher zu sein“ ist ein nächster Schritt. Damit möchte ich Müttern aus der Spirale von Wut, Ratlosigkeit, Verzweiflung, Überforderung und Förderwahnsinn helfen! Ihnen wieder Freude an ihrem Jungen ermöglichen!! Erst wenn ich als Mutter ganz bei mir bin, mein Kind und seine Bedürfnisse das Entscheidende sind, kann ich ruhig werden!  In dieser Ruhe ist es möglich meine eigene positive Haltung meinem Jungen gegenüber wieder zu finden  ohne mich von Außen beeinflussen, verwirren und verunsichern zu lassen.


Willst auch du in deiner Familie, trotz eines (oder mehrerer ) wilden Helden die lebhaft, evtl. unkonzentriert und launisch sind, wieder Freude haben können? Möchtest du wieder mit Gelassenheit entspannt deinen Familienalltag genießen - ohne ständig gestresst und ärgerlich zu sein?


Dann sei dabei, wenn der Kurs " Erlebnisse statt Ärgernisse - wie du deinen außergewöhnlichen Jungen entspannt und gelassen erziehst - ohne ständig gestresst und unsicher zu sein" startet!!


Ich wünsche mir mehr Eltern und Fachkräfte die mit tatsächlicher, ehrlicher Freude und Spaß die Beziehung zu ihrem Kind/Sohn/Jungen leben - ohne Druck und Sorgen! Ich möchte möglichst viele Pädagogen darin unterstützen wieder Freude an ihrem Beruf zu haben, die Zeit mit den Kindern/Jungs entspannt zu gestalten und die gemeinsame Zeit positiv zu nutzen! Eltern möchte ich begleiten und sie unterstützen bei der Gestaltung ihres Familienlebens!